Eine zuverlässige Isolation der Gebäudehülle reduziert die Energiekosten drastisch

Isolation

Dächer und Fassaden eines Gebäudes sind teilweise extremen Wetter- und Umweltbedingungen ausgesetzt. Eine zuverlässige Außenisolation schützt aber nicht nur das Gebäude und trägt zur Werterhaltung bei, sondern es wird auch eine beträchtliche Menge an Energiekosten gespart. Denn ohne oder mit einer nur unzureichenden Wärmedämmung geht viel Heizwärme verloren, weil sie ungestört nach außen entweichen kann. Welche Art der Isolation für das jeweilige Gebäude effektiv ist, kann der Fachmann nach erfolgter Objektbegehung und der darauf folgenden Analyse sagen. Für einen lang anhaltenden Erfolg sollt man eine nachträgliche Isolation generell einem Fachbetrieb überlassen.

Isolation

Eine umfassende Isolierung erspart unnötig hohe Heizkosten

Eine fachmännisch angebrachte Isolation ist auf jeden Fall einer privaten Heimwerkeraktion vorzuziehen, denn nur mit eine wirklich zuverlässigen Dämmung wird langfristig erreicht, dass man spürbar an der Heizkostenabrechnung die Senkung der Energiekosten wahrnehmen kann. Zur Isolation bedient man sich heute verschiedener Verfahren, wobei sich besonders das Wärmedämmverbundsystem bewährt hat.

Dämmstoffe zur Isolation

Zur Isolation setzt man auf Dämmstoffe sowohl als Schüttgut als auch in Dämmplattenform.  Ein gutes Dämmaterial ist ein Baustoff, der sich durch ein großes Volumen mit Hohlräumen sowie einem leichten Gewicht auszeichnet. Glas- und Steinwolle kommen hier genauso zur Anwendung wie Zellulose. Für die Isolation des Dachbodens werden auch Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten eingesetzt.

Wärmedämmung, Dachboden, Isolation, Dach, Fassade, Dämmung, Dämmstoff, Energiekosten

Isolation